Dienstag, 3. März 2015

GK Roskosmos

Quelle: Roskosmos
Staatliche Kooperation Roskosmos (GK Roskosmos) ist die Raumfahrtbehörde Russlands. In dem Unternehmen wird die im Aufbau befindliche Vereinigte Raketen- und Raumfahrtkorporation (ORKK) mit der bisherigen Raumfahrtagentur Roskosmos zusammengeschlossen. Der Zusammenschluss soll die Russische Raumfahrtbehörde aus der seit 2012 andauernden Krise bringen. Eine Kooperation mit China soll es Russland ermöglichen, seit dem Embargo wegen der Ukraine Krise, wieder dringend benötigte Mikroelektronik-Teile zu importieren. Etwa 90 % wurden bisher aus dem westlichen Ausland bezogen.

Die Ziele der neuen Agentur sind:



  • die Schaffung eines Produktionszweigs für Hochtechnologien,
  • die Erzielung maximalen Nutzens für das Land aus den Raumfahrtaktivitäten,
  • die Wiederherstellung der führenden Rolle Russlands in der Raumfahrt.


  • Quelle: Roskosmos

    Russland baut außerdem einen neuen Weltraumbahnhof in der Amur Region, etwa 100 Kilometer östlich der Chinesischen Grenze. Der Kosmodrom Wostotschny soll den Weltraumbahnhof Baikonur, für den Russland Pacht zahlen muss, ergänzen und die Abhängigkeit von Kasachstan reduzieren. Der erste unbemannte Start soll Ende 2015 erfolgen. Bemannte Flüge sind für 2018-2020 geplant.





    Short Facts:
    • Gründung: 25.02.1992
    • Unternehmenssitz: Moskau
    • Weltraumhäfen: Baikonur (Kasachstan, 70% aller Starts) & Plesetsk (Russland)
    • Budget: 5,6 Mrd. US-Dollar (2013)

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen