Freitag, 6. März 2015

BECO

Die Abkürzung BECO steht für "Booster Engine(s) Cut-Off", also dem Abschalten der Triebwerke der Hilfsrakete(n) (Booster). Sie werden meist in einer Höhe von 40-60 km abgeworfen. Viele Booster von Trägerraketen haben einen Festtreibstoff und können deshalb nicht ausgeschaltet werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen