Dienstag, 7. Februar 2012

Freier Fall aus 36.000 m - Baumgartner ist bereit

F. Baumgartner beim Test in der Kapsel, Bild: redbullstratos.com
Der österreichischer Base-Jumper und Extremsportler Felix Baumgartner ist nach einer kurzen Pause bereit für den Sprung aus über 36 km Höhe, für die er seit mehreren Jahren trainiert. Mit der Mission "Red Bull Stratos" will Baumgartner gleich vier Rekorde brechen:
  • den höchsten bemannten Ballonflug
  • den höchsten freien Fall
  • größte im freien Fall erreichte Geschwindigkeit, geplant ca. 1.100 km/h
  • am längsten dauernden freien Fall (~ 5.30 Minuten).
Mit einem Heliumbalon wird der Extremsportler in die Stratosphäre aufsteigen und dort aus einer Kapsel in ca. 36 km Höhe abspringen. Da die Luft extrem dünn und die Temperaturunterschiede enorm sind, wird er in einem speziellen Druckanzug fliegen. Ein großes Problem stellt der abfallende Druck ab 18 km Höhe dar. Er würde die Gasblasen im Blut ausdehnen und die Adern zum Platzen bringen, weshalb Baumgartner schon zwei Stunden vor der Ballonfahrt in seinen Druckanzug steigen und reinen Sauerstoff inhalieren wird.
In der Brooks-City-Base (Texas) wurden die Bodentests in der Druckkammer bereits erfolgreich absolviert. Der Sprung wird in Roswell in New Mexico stattfinden, da dort die Wetterbedingungen optimal sind.

Ein offizieller Starttermin steht derzeit noch nicht fest.

Quelle: redbullstratos.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen