Montag, 19. Dezember 2011

IXV soll 2014 getestet werden

Der Versuchsraumgleiter IXV (Intermediate eXperimental Vehicle) der ESA soll vorraussichtlich 2014 in eine Höhe von etwa 450 Kilometern gebracht werden. Danach wird beim Wiedereintritt eine Geschwindigkeit von 7,5 km/s erreicht werden, was annähernd der Orbitalgeschwindigkeit von 7,9 km/s entspricht. Dabei werden Daten wie Temperatur, Belastung und Lage gesammelt und später ausgewertet.

Der aerodynamische Raumgleiter wiegt etwa 2 Tonnen, ist 5 Meter lang, 2,20 m breit und 1,50 m hoch und soll mit der VEGA-Trägerrakete (noch in Entwicklung) in den Weltraum geschickt werden. Der unbemannte Raumgleiter IXV wird mit Hilfe von Triebwerken sowie von zwei Klappen gesteuert werden.

Bildquelle: ESA

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen