Mittwoch, 2. November 2011

Fobos-Grunt Mission der Russen

Update: Sonde nach fehlgeschlagenen Zündungen zerstört.

Nach 15 Jahren wird Russland wieder eine Raumsonde starten - Richtung Mars. Die Raumsonde mit dem Namen "Fobos-Grunt" soll jedoch nicht auf dem Mars landen, sondern auf dem Mond Phobos. Ausserdem wird ein Marsorbiter "Yinghuo 1" mitfliegen und schließlich in einem Marsorbit abgeworfen. Weiter besitzt Fobos-Grunt eine kleine Rückkehrrakete, die 200-400 g Bodenmaterial des Mondes zurück zur Erde fliegen wird. Der Lander soll dann noch eine ganze Weile Phobos untersuchen. In der Rückkehrkapsel befinden sich auch eine Vielzahl von Bakterien der Erde, die auf Strahlenbelastungen eines Marsflugs beobachtet werden sollen.

Als Trägerrakete wird eine Zenit-2M dienen, welche die insgesamt 13 Tonnen in den LEO schießen wird. Kurze Zeit später startet dann die Raumsonde Richtung Mars und wird ihn dann im Oktober 2012 erreichen.

  • 8. November 2011: Start
  • Oktober 2012: Einschwenken in Mars-Orbit
  • Oktober 2012: Abtrennung von Yinghuo-1
  • Februar 2013: Landung auf Phobos
  • Feb/März 2013: Rückstart zur Erde
  • August 2014: Landung auf der Erde
Fobos-Grunt sollte urpsünglich eigentlich einen Ionenantrieb besitzen, es wurde dann jedoch ein chemischer Antrieb ausgewählt. Die Sonde wurde von NPO Lawotschkin entwickelt und sollte eigentlich schon im Jahr 2009 starten, aus Zeitmangel wurde die Mission um 2 Jahre verschoben - dem Start steht derzeit nichts im Wege.

Russisches Video zur Mission:


Bildquelle (Lander+Rückkehrkapsel): NPO Lawotschkin
Videoquelle: Youtube

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen