Sonntag, 2. Oktober 2011

Raumsonde DAWN erreicht niedrigen Orbit um Vesta

Die Raumsonde DAWN der NASA befindet sich seit kurzem in einem niedrigen Orbit um den Asteroiden Vesta mit einer durchschnittlichen Entfernung von 680 km. Im Vorfeld befand sich DAWN in einer Höhe von rund 2.700 km, dem sogenannten "Survey Orbit", und sammelte viele wissenschaftliche Daten und machte viele Bildaufnahmen des Asteroiden.

In diesem niedrigen Orbit, der sich "High Altitude Mapping Orbit" (HAMO) nennt, benutzt DAWN weiter seine wissenschaftlichen Instrumente und schickt während der Überflüge der Nachtseite die wertvollen Daten zur Erde. Die Sonde benötigt jetzt nur noch 12 Stunden für einen Umlauf um Vesta.

Noch ungefähr 30 Tage soll DAWN im HAMO bleiben und folgende primäre Ziele durchführen:
  • Topografische Karte von Vesta erstellen
  • sichtbare sowie infrarote Mapping Spektrometer-Daten erstellen
  • weitere Stereobilddaten erstellen (3D-Bilder erzeugen)
Zudem soll die Schwerkraft von Vesta noch genauer ermittelt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen