Dienstag, 15. März 2011

NASA fliegt bis 2016 mit Sojus Raketen zur ISS

Kürzlich wurde ein Vertrag zwischen der NASA und Roskosmos unterzeichnet, welcher besagt, dass bis frühestens 2016 Astronauten mit Hilfe der russischen Sojus Raketen zur ISS gelangen. Insgesammt sind 12 Plätze zwischen 2014 und 2016 gebucht worden. Über die Kosten ist nichts bekannt, man kann aber von ungefähr 1 Milliarde US-Dollar ausgehen.

Im Vertrag ausserdem enthalten:
  • Training der US-Astronauten im Kosmonautenausbildungszentrum (ZPK) "Juri Gagarin" bei Moskau
  • Hin- und Rückflug
  • Suche und Bergung nach der Landung
  • 50 Kilogramm Gepäck beim Hin- und 17 Kilogramm beim Rückflug sowie die Entsorgung von 30 Kilogramm Abfall pro Person

Nach der Einstellung der Space Shuttles gibt es keine Alternativen für die NASA, da noch nicht genau geplant ist wann neue Raumfähren bereit sind.



Artikelbild Quelle: NASA

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen