Mittwoch, 16. Februar 2011

Stardust Sonde fotografiert Kometen

Die NASA hat zum zweiten mal eine Sonde in die Nähe des Kometen "Tempel 1" (Entfernung zur Erde: c.a 336 Millionen Km) geschickt. Dabei lieferte die Sonde "Stardust-NExT" (New Exploratorium of Temple) spektakulärer Bilder aus nur 178 Kilometern Entfernung. Nie zuvor wurde ein Komet von zwei unterschiedlichen Sonden besucht. Die Wissenschaftler haben nun reichlich Material, um herauszufinden, was mit einem Kometen passiert, nachdem er in einer Umlaufbahn um die Sonne gekreist ist. Außerdem erhoffen sie sich Informationen darüber, wie das Sonnensystem entstanden ist. Neben den Fotos sammelt die Raumsonde Informationen über die Zusammensetzung und Menge der Staubpartikel, die von dem Kometen abgesondert werden. Die Partikel entstanden bei dem Einschlag eines Objekts, das die Sonde "Deep Impact" c.a 5 Jahre zuvor auf den Kometen abfeuerte. Die Forscher wollen auf diese Weise erfahren, wie der Himmelskörper vor Millionen von Jahren entstanden ist.

Der "Tempel 1" Besuch war die letzte Mission der seit 1999 im Einsatz befindlichen Raumsonde.

Bild Quelle: NASA

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen